Die Weinstadt Krems ist das Zentrum der Appellation Kremstal und weithin bekannt als der Inbegriff für österreichische Weinkultur. Die berühmten Weinberge die die historische Altstadt umgeben, genießen internationale Wertschätzung. Der hier über Jahrtausende abgelagerte Lössboden ist der Nährboden für unsere Weine.

anno 1284

Kremser Gebling

Kremser Gebling

Der Boden besteht aus verwittertem, kalkigem Konglomerat, bedeckt von unterschiedlich mächtigen Lößauflagen. Stellenweise 20m + tiefe Wurzeln, graben sich in die Lössterrassen, Nordöstlich der 1000 jährige Weinstadt Krems a. d. Donau.

Boden
Lössterrassen
Sorte
Grüner Veltliner & Riesling
Seehöhe
280 - 310m
Neigung
17°
Ausrichtung
ost/südost
Rebenalter
55+

anno 12. Jahrhundert

Kremser Wachtberg

Wachtberg - Weingut Zöhrer

Von dem hochgelegenen Berg konnte man die Bewohner der Stadt Krems früher vor Feinden warnen, mittelhoch-
deutsch: „Warten“. Bis in eine Seehöhe von 400 Meter reichen die mächtigen Terrassen des Wachtberges, die nach Süd-
osten ausgerichtet sind. Gneis mit geschieferten Partien bildet den Untergrund, darauf liegen mächtige Lössablage-
rungen, die für kalkigen, schluffreichen Boden sorgen.

Boden
Schieferterrassen
Sorte
Grüner Veltliner
Seehöhe
260 - 400m
Neigung
Ausrichtung
südost
Rebenalter
50+

anno 1204

Kremser Frechau

Frechau

Sie bildet einen West- Ost ziehenden Rücken, die Weingärten sind nach Südosten ausgerichtet und liegen auf mehrstöckigen Lössablagerungen, die bis zu 20 Meter mächtig sind.

Boden
Lössterrassen
Sorte
Grüner Veltliner
Seehöhe
230 - 250m
Neigung
Ausrichtung
südost
Rebenalter
55+

anno 1135

Kremser Weinzierlberg

Weinzierlberg

ist einer der ältesten des Kremstales. Der Boden besteht aus Granit Gneis, bedeckt von unterschiedlich mächtigen Lößauflagen. Stellenweise nur 30cm tiefe Wurzeln, legen Sich dann über den Urgesteinfels der mitten in die 1000 jährige Weinstadt Krems a. d. Donau reicht.

Boden
Urgesteinsterrassen
Sorte
Grüner Veltliner & Riesling
Seehöhe
230 - 250m
Neigung
Ausrichtung
südost
Rebenalter
55+

anno 1214

Kremser Sandgrube

Sandgrube

Die Kremser Sandgrube ist die bekannteste Weinriede aus dem Kremstal. Die mächtigenLössterrassen die bis zu 20 Meter tief sind, bilden eine West- Ost ziehende Erhebung und die Weingärten Sind nach Südosten ausgerichtet.

Boden
Lössterrassen
Sorte
Grüner Veltliner
Seehöhe
230 - 250m
Neigung
Ausrichtung
südost
Rebenalter
55+

anno 1214

Kremser Thurnerberg

Thurnerberg

Der Kremser Thurnerberg ist leicht nach Südwest geneigt und dominiert vom Quarzgestein. Geliefert von der Urdonau, abgelagert vor etwa 2 Millionen Jahren und jetzt etwa 105 Meter über dem heutigen Donaulauf liegend.

Boden
Quarzgestein
Sorte
Grüner Veltliner
Seehöhe
310m
Neigung
eben
Ausrichtung
südwest
Rebenalter
25 - 50

anno 1214

Kremser Goldberg

Kremser Goldberg

Der Goldberg ragt neben dem Kremsfluss bis auf 375m empor. Etwas Löss auf kristallinen Gestein, wie Gneis, Schiefer etwas Amphilbolit Marmor, verleihen dem Wein seinen eigenen Charakter Schliff.

Boden
Quarzgestein
Sorte
Zweigelt
Seehöhe
300 - 330m
Neigung
Ausrichtung
süd
Rebenalter
45+